Articles

Kostenlose Erdnüsse bieten echten Wert im Texas Roadhouse

Posted by admin

Betreten Sie ein Texas Roadhouse Restaurant, und Sie werden sofort bemerken, dass sie Nüsse für Erdnüsse sind. Mit Erdnussschalen, die über den Hauptspeisebereich verstreut sind, wird Ihnen vergeben, wenn Sie ihre Restaurants mit einem Baseballstadion anstelle eines Steakhauses verwechseln. Kostenlose Erdnüsse in der Schale auf jedem Tisch sind ein charakteristischer Teil ihrer Markenidentität. Sie dienen aber auch als Quelle des Stolzes für das Unternehmen und spiegeln ihre bescheidenen Werte wider.

„Wir sind bekannt für das, was wir „legendäres Essen, legendärer Service“ nennen, aber Sie werden immer Leute sagen hören: „Oh, der perfekte Ort!““ sagte Travis Doster, Senior Director für Öffentlichkeits- und Regierungsbeziehungen bei Texas Roadhouse. Er stammt aus Arkansas und ist im Büro informell als Peanut Guy bekannt. Sein dicker Akzent, und niedrig, gemessener Ton widerlegt seine aufrichtige Bewunderung und Begeisterung für Erdnüsse, Das zeigt sich am deutlichsten in der mit Erdnüssen gefüllten Tischlampe auf seinem Schreibtisch. Aber sein bescheidener Charakter passt perfekt zu den Werten des Unternehmens.

Texas Roadhouse wurde 1993 gegründet und war die Idee von Kent Taylor, einem erfahrenen Restaurantbetreiber, der ein eigenes Konzept wollte, auf das er stolz sein konnte. „Sein Traum war sehr einfach“, sagte Doster. „Er sagte:“Ich möchte 10 Restaurants und ein Haus besitzen können.“ Als er seinen ersten Standort eröffnete, lebte Taylor im Keller seiner Eltern. Heute ist er der CEO und Vorstandsvorsitzende, und sie haben derzeit 490 Standorte in 49 Staaten.

Als Bediener war Taylor frustriert über die Einschränkungen des Unternehmens, die ihn daran hinderten, Essen von Grund auf neu zuzubereiten und zu servieren. „Er hat versucht, von Grund auf besseres Essen zuzubereiten, wie hausgemachte Suppe, und ihm wurde immer nein gesagt“, sagte Doster. „Also sagte er:“Ich möchte ein Unternehmen, in dem ich stolz darauf bin, das Essen zu servieren, aber auch normale Menschen zu einem günstigen Preis.“

Erdnüsse bringen Gastfreundschaft auf den Tisch

In der Tat bedeutet sein unkomplizierter, hochwertiger Umgang mit Lebensmitteln, dass alles von den Croutons bis zu den Seiten von Grund auf neu hergestellt und zu erschwinglichen Preisen verkauft wird. „Wir zögern sehr, jedes Jahr die Preise zu übernehmen, weil wir wollen, dass es dieser Alltagswert ist“, sagte Doster. Als Teil dieses Wertes legte Taylor Wert darauf, einen kostenlosen Snack anzubieten, um ihre Gastfreundschaft zu zeigen und den Standard für ihr kulinarisches Erlebnis zu setzen.

„Er dachte ursprünglich an Popcorn, ob Sie es glauben oder nicht“, sagte Doster. Nachdem sie festgestellt hatten, dass Popcorn den Geruch von frisch gebackenem Brot, das ebenfalls kostenlos ist, überwältigte, entschieden sie sich für einen anderen Snack. „So wurde die Idee der Erdnüsse geboren“, sagte Doster. „Und die Idee von Erdnüssen und Brot war, den Leuten, besonders Familien mit ihren Kindern, sofort etwas zu essen zu geben.“

Die kostenlosen Snacks sind jetzt ein wesentlicher Bestandteil der Marke Texas Roadhouse. Laut Doster gab das Unternehmen im vergangenen Jahr über 20 Millionen US-Dollar für Erdnüsse und Brot aus und kaufte über 10 Millionen Pfund Erdnüsse. Der gewonnene Wert zeigt sich an der Markenbekanntheit.

Tatsächlich sind die Peanuts zu einem so wichtigen Bestandteil der Firmenidentität geworden, dass sie jetzt Sieben-Unzen-Markentaschen in Sportstadien im ganzen Land verkaufen. Die Fälle von Erdnüssen sind sogar Teil des Dekors in ihren Restaurants, und sie haben kürzlich Erdnuss-Charaktere für ihre Weihnachtsgeschenkkarten und Dekorationen geschaffen. Ihr Support-Center hat ein Museum mit einem riesigen Erdnusseimer, und Doster sagte, sie wollen einen rotierenden Erdnusseimer auf ihr Gebäude stellen.

Wert für die Gemeinschaft und Familien

Aber die Peanuts sind mehr als nur Branding oder Neuheit. Für Doster sind Erdnüsse ein ehrliches Spiegelbild der Werte des Unternehmens, und sie erstrecken sich auf ihre lokalen Gemeinschaften. „Viele Dinge, die unsere Geschäfte tun werden, sind Fälle von Erdnüssen“, sagte Doster. „Ich habe gerade fünf Fälle an eine Schule geschickt, um Geld für eine Exkursion zu sammeln. Das ist also cool, dass wir Peanuts auch für die Community verwenden können, um Geld zu sammeln.“

In den Restaurants sieht Doster Erdnüsse als einen teilbaren Snack, der unbewusst Menschen zusammenbringt. „Ich weiß von meinen Kindern, dass das erste, was sie tun, ist, einen Haufen von ihnen auf den Tisch zu werfen und sie zu knacken“, sagte Doster. „Du musst Erdnüsse mit zwei Händen essen, damit du nicht am Telefon bist, während du sie knackst. Ich meine, ich denke nur, dass es die Familie ein bisschen näher zusammenbringt.“

Es ist ein liebevoller Gedanke, Erdnüsse als ein verbindendes Stück einer Familienmahlzeit mit Mehrwert zu sehen. Aber genau das ist der unschätzbare Wert, den er und das Unternehmen in Peanuts sehen. Das ist auch der Grund, warum er stolz darauf sein kann, the Peanut Guy genannt zu werden, und warum Texas Roadhouse stolz darauf ist, als the Peanut Place bezeichnet zu werden.

Related Post

Leave A Comment